Gründung

Ernst Schnittger begann 1959 als reiner Fuhrunternehmer und baute seinen Betrieb kontinuierlich auf. Zu den Baustoff-Transporten kam der Dienst mit Absetzmulden. 1987 übernahm Sohn Andreas Schnittger das Geschäft und forcierte den Baustoff-Fachhandel. 1993 wurde der Standort des Unternehmens von dem Wohngebiet „In den Ellern“ zur „Alten Quernheimer Straße“ in unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße 239 verlegt. Der ehemals kleine Familienbetrieb beschäftigt mittlerweile neun Mitarbeiter. Darunter seit 2011 der gelernte Betriebswirt Christian Schnittger der den Betrieb in dritter Generation fortführen wird. (Bild oben: Erster Standort, In den Ellern)